You are here

Ventilatorkennlinie

Ventilatorkennlinien beschreiben die Ventilatorkapazität und sehen je nach Ventilatortyp unterschiedlich aus.

Betriebspunkt
Der Betriebspunkt, oder Arbeitspunkt, eines Ventilators hängt von der Drehzahl (Umdrehungen pro Minute), dem Volumenstrom und der gesamten Druckerhöhung ab. Wird ein Ventilator mit konstanter Drehzahl, aber bei ansteigendem Druck im System betrieben, dann verschiebt sich der Betriebspunkt im Diagramm entlang der Drehzahlkennlinie nach links, was gleichzeitig bedeutet, dass der Volumenstrom abnimmt. Anders herum, wenn der Druck abnimmt, verschiebt sich der Betriebspunkt entlang der Drehzahlkennlinie nach rechts. Steile Ventilatorkennlinien bedeuten, dass sich die Druckveränderungen im System verhältnismäßig wenig auf den Volumenstrom auswirken. Ein drehzahlgesteuerter Ventilator wird in der Regel über Funktionen für die Druck- bzw. die Volumenstromregelung reguliert. Dies bedeutet, dass der Betriebspunkt nicht an die Drehzahlkennlinie gebunden ist, sondern dass er sich über die erhöhte/gesenkte Drehzahl verschieben lässt, um entweder den Druck oder den Volumenstrom konstant zu halten.

Gefällt Ihnen der Inhalt?
Teilen Sie diese Seite!

 

Folgen Sie uns: